... und hier schließlich noch die Fragen und die Lösungen zu unserem traditionellen, ultimativen Frischluft-Abschlußquiz 2012:

(die meisten Fragen wurden in weniger als einer halben Stunde beantwortet!)

1.                  Wie heißt der Berg, auf dem die Jugendherberge steht? Schellenberg

2.                  Wie hoch ist der Gipfel dieses Berges über dem Meeresspiegel? 516 Meter

3.                  Wie heißt das Schloss? Augustusburg

4.                  Wer hat das Schloss bauen lassen? Kurfürst August von Sachsen

5.                  Wie heißt seine erste Ehefrau? Anna

6.                  Wie viele Kinder hat sie zur Welt gebracht? 15

7.                  Wie viele Kinder sind Erwachsene geworden? 6

8.                  Schreibt die Namen der vier Gebäude des Schlosses auf:
Hasenhaus, Sommerhaus, Lindenhaus, Küchenhaus

9.                  Mit welchen Tieren ist die Kinderstube ausgemalt? Affen

10.              Wie lange dauerte der Bau der Orgel in der Schlosskirche? 44 Jahre

11.              Wie viele Ochsen wurden benötigt, um das Wasser aus dem Brunnen zu holen? 2 Ochsen

12.              Wie viele Meter ist der Brunnen tief? 130,6 Meter

13.              Wie lange dauert es bis das Wasser unten im Brunnen angekommen ist? 7 Sekunden

14.              Wie viele Zentimeter wurde der Brunnen am Tag tiefer gegraben? 3-4 Zentimeter

15.              Wie alt ist Linde am Schloss? 591 Jahre

16.              Wie heißt der Fluss unterhalb von Augustusburg?


1 Extrapunkt für richtige Rechtschreibung: Zschopau

17.              Wie heißt der Ort mit der Bahnstation? Erdmannsdorf

18.              Wie heißt das Bergwerk, das wir besichtigt haben? Reiche Zeche

19.              Wie grüßt man sich im Bergwerk? Glück auf

20.              Wie viele Meter sind wir von der 1. Sohle in die obere Sohle gestiegen? 60 Meter

21.              Wie viele Kilometer umfasst das Tunnelsystem des Bergwerkes insgesamt? 2000 km

22.              Wie heißten die beiden wichtigsten Bergmannswerkzeuge? Schlegel und Eisen

23.              Was wurde früher in dem Bergwerk abgebaut? Silbererz

24.              Wie heißt der Wagen, mit dem das Erz aus dem Berg gefahren wurde? Hunt

25.              Was mussten wir zur Führung durch das Bergwerk anziehen?

26.              Wie heißt Katzengold in Fachchinesisch? Pyrit

27.              Wozu verwendet man Schwerspat? Zahnpasta, Farben

28.              Wie heißt die Stadt, in der sich das Bergwerk befindet? Freiberg

29.              Wie nennt man die Stadt noch? Silberstadt

30.              Wie heißt das Schloss dort? Freudenstein

31.              Wie heißt das Museum in dem Schloss? Terra mineralia

32.              Aus was setzt sich Granit zusammen? Feldspat, Quarz und Glimma

33.              Welchen Stein aus dem Weltall kann man sich in dem Museum ansehen? Meteorit

34.              Wie heißt der Ort, in dem sich das Webmuseum befindet? Oederan

35.              Schreibt die drei Webarten auf, die wir im Webmuseum ausprobiert haben:


Handweben, freies Weben, Weben an historischen Webstühlen

36.              Wer ist bei den in den Wasserspielen ins Wasser gefallen? Erik

37.              Wie heißt das Miniaturland? Klein-Erzgebirge

38.              Wien viel kostet ein kleines Softeis dort? 1 Euro

39.              Notiert die Nummern der Zimmer, in denen wir in der JH gewohnt haben: 30, 31, 33, 9, 10, 13, 14

40.              Was haben die Betreuer am Donnerstag nach dem Abendbrot noch gegessen? Döner

41.              Rechnet das Durchschnittsalter der Betreuer aus:

42.              Wie heißt das Busunternehmen, mit dem wir die Ausflüge gemacht haben? Dörfelt

43.              Wie viel Liter Wasser braucht man zur Herstellung eines T-Shirts? 20 000 Liter

44.              Durch wie viele Länder reist eine Jeans bei der Herstellung? 14

45.              Wie viele Schokoladensorten gab es zum Schokoladentest? 5

46.              Welche war die fairste? Rittersport

47.              Wie heißt der Bäcker bei Netto? Tipp: Nachname von Veronika: Göpfert

48.              Wer ist der jüngste, wer der älteste Teilnehmer? Alexa, Justus

49.              Was isst Thomas (groß) am liebsten?

50.              Was trinkt Alex (groß) am liebsten?

51.              Was war früher in der Jugendherberge? Gesinderäume, Stallungen

52.              Wie heißt eine sächsische Frucht, in der man beten kann?

53.              Woher hat das Erzgebirge seinen Namen?

54.              Nennt drei Namen von Läden in Augustusburg, auch geschlossen (außer Netto):


Marktwirtschaft, Rossini, Aliania

55.              In welchem Gebäude befindet sich der Kerker der Augustusburg?

56.              Was ist ein Schwedentrunk?

57.              Zu welchen Uhrzeiten gibt meist Essen in der Jugendherberge? (Mahlzeiten)

58.              Wie heißt der Koch mit Vornamen? Dirk

59.              Wer hat am meisten Eierkuchen gegessen? Tim

60.              Notiert drei Vogelarten, die wir bei der Vogelschau gesehen haben:

61.              Welchen Vögeln wurden die Augen verbunden? Falken

62.              Nennt drei Industriezweige aus Sachsen: Textil, Auto, Glas, Metall

63.              Notiert vier Motive aus dem Schwibbogen im Industriemuseum:

64.              Welche Automarken verbergen sich hinter den vier Ringen? Audi, Horch, DKW, Wanderer

65.              Wie heißt der erste deutsche Astronaut im Weltall? Siegmund Jähn

66.              Welches Bauwerk ist das Vorbild für die Fit-Flasche? Roter Turm

67.              Was bedeutet FEWA? Feinwaschmittel

68.              Aus welchem Material sind die Schlüsselanhänger mit Gravur? Plexiglas

69.              Nennt vier Spiele, die wir im Spielemuseum gespielt haben (Brettspiele, keine Computerspiele):

70.              Über welches Spiel, das oft nachgebaut wurde, gibt es eine Ausstellung im Spielemuseum?

71.              Wie heißt das Bau-Spiel mit den Murmeln, das man im 1. Stock ausprobieren kann?

72.              Wie heißt die Bushaltestelle, an der wir nach Augustusburg eingestiegen sind?

73.              Wer wurde in Augustusburg an den Pranger gestellt? Diebe, zänkische Frauen

74.              Wann wurde die Drahtseilbahn in Augustusburg eröffnet? 1911

75.              Wie viel kostet eine Einzelfahrt für ein Kind? 1 Euro

76.              Welche Farben hat die Tischdecke im Zimmer der Betreuerinnen?

77.              Worin waren die Lutscher, die Frauke ausgeteilt halt? Wolfspudel

78.              Wie heißt das Spaßbad? Aquamarien

79.              In welchem Ort liegt es? Marienberg

80.              Wie viele Rutschen gibt es dort? 4 inkl. Babybecken

81.              Von wann bis wann waren wir dort?

82.              Wer hatte die Hände, die am meisten aufgeweicht waren? Lukas

83.              Wann gab es die Wellen? Um voll und halb.

84.              Um wie viel Uhr mussten wir am Montag in der 2. Woche frühstücken?

85.              In welchem Ort sind wir mit der Bahn umgestiegen? Cranzahl

86.              Nennt zwei Orte auf der Strecke von Augustusburg dorthin: Warmbad, Zschopau, Wolkenstein

87.              Wie heißt der Ort, zu dem wir mit der Schmalspurbahn gefahren sind? Oberwiesenthal

88.              Auf welchen Berg sind wir mit dem Sessellift gefahren? Fichtelberg

89.              Wie hoch ist dieser Berg?

90.              Welches Land ist in der Nähe vom Fichtelberg? Tschechien 

91.              Nennt einen berühmten Sportler, der mit dem Ort verbunden wird: Jens Weißpflug

92.              Mit welchem Sport ist er berühmt geworden? Skisprung

93.              Wessen Reisetaschen landeten komplett im blauen Müllsack (2 Namen)? Lukas, Philipp

zurück zum Tagebuch

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]